Meinungsblog

Was darf man von Raiffeisen erwarten?

Eine auf den ersten Blick einfache Frage, doch beschäftigt sie mich jeden Tag. Raiffeisen bedeutet Bankgeschäft. Das ist den meisten bekannt. Für unsere Kunden finanzieren wir Wohnraum und viele andere Anschaffungen, verwalten Sparguthaben und Wertpapiere und sind ein verlässlicher Partner der heimischen Wirtschaft. Bei genauerer Betrachtung weiß ich, dass unsere MitarbeiterInnen dabei sowohl menschlich, als auch verantwortungsvoll handeln und unsere Mitglieder dies tagtäglich erleben können.

Raiffeisen bedeutet aber auch mehr. Wir sind eine genossenschaftlich organisierte Bank. Unsere Eigentümer sind unsere Mitglieder, Menschen vor Ort in jeder Gemeinde des Landes, insgesamt 86.000 in Vorarlberg, eine starke Gemeinschaft.

Für jedes einzelne Mitglied bedeutet dies, ein Teil eines großen, gemeinsamen Mit.Einanders zu sein, und jeder darf sich von seiner Raiffeisenbank natürlich Produkte und Dienstleistungen zu fairen Preisen erwarten. Darüber hinaus sind unsere MitarbeiterInnen höchst motiviert. Sie kümmern sich aktiv um Ihre positive wirtschaftliche Entwicklung. Das sind unsere historischen Wurzeln. Dies gilt heute noch genauso wie in den letzten 125 Jahren. Eine Mitgliedschaft bei einer Raiffeisenbank schafft klare Vorteile für jeden Einzelnen.

Wir bieten Mehrwert, mehr als nur Zinsen und faire Entgelte. Das ist uns äußerst wichtig. Raiffeisen hat die wirtschaftliche Entwicklung des Einzelnen und der Genossenschaft zur Aufgabe. Wir verwenden daher Gewinnanteile, um unsere Mitglieder zu fördern und den Lebens- und Wirtschaftraum um sie herum positiv zu gestalten. Soziale Einrichtungen, Vereine oder auch die Energieautonomie werden von uns ideell und finanziell unterstützt. Wir stehen zu unseren Mitgliedern. Egal, was um uns herum passiert, heute wie morgen. Ich denke, dass Sie das von einer Genossenschaftsbank, die ihre regionale Verantwortung kennt und wahrnimmt, erwarten.

 

Wilfried Hopfner, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg, macht sich in seinem Meinungsblog Gedanken zu den Finanzmärkten.

Sie haben im VOL-Meinungsblog auch die Möglichkeit ältere Beiträge nachzulesen und persönliche Standpunkte auszutauschen.