Raiffeisen-Immobilienfonds

Raiffeisen-Immobilienfonds Eine Beteiligung an Immobilien ist mit dem Raiffeisen-Immobilienfonds schon mit kleinen Beträgen möglich.

Mit dem Raiffeisen-Immobilienfonds können Sie sich auch schon mit verhältnismäßig kleinen Beträgen an Immobilien beteiligen. Investiert wird überwiegend in Büro-, Einzelhandels- und Logistikobjekte in entwickelten und liquiden Märkten der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, wobei besonderes Augenmerk auf der langfristigen Vermietung liegt. Als Anlageziel stehen regelmäßige Erträge durch den Zufluss von Mieteinnahmen im Vordergrund. Langfristig wird ein Wertzuwachs angestrebt.

Das professionelle Management übernimmt alle mit der Immobilie in Zusammenhang stehenden Agenden wie Fondsmanagement (Investmentstrategie und Auswahl der Märkte), Investment-Management (Kauf und Verkauf von Objekten) sowie Asset-Management (Vermietung, Gebäudesanierung). Die Betreuung der Immobilie erfolgt vor Ort und wird von lokalen Property Managern übernommen.

Der Raiffeisen-Immobilienfonds bietet aufgrund umfangreicher gesetzlicher Bestimmungen einen hohen Anlegerschutz und sollte in keinem gut sortierten Portfolio fehlen.

Natürlich gibt es auch bei Immobilienfonds keine 100 %ige Sicherheit. Im Rahmen des Fondsmanagements versucht die Raiffeisen Immobilien KAG das Risiko so gut wie möglich zu minimieren. Zu beachten ist vor allem die transparente und marktnahe Darstellung der Immobilienwerte im Fonds, die allerdings auch zu einer gewissen Volatilität und zu Wertminderungen führen kann.


Dies ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH. Stand: Juni 2012

Die veröffentlichten Prospekte sowie die Kundeninformationsdokumente (Wesentliche Anlegerinformationen) der Fonds der Raiffeisen Kapitalanlage-GmbH stehen unter www.rcm.at in deutscher Sprache zur Verfügung.

 

Rechtliche Hinweise