Meine geförderte Lebenspension

[A] Fotolia_35294770_XS_220 Eine private Pensionsvorsorge ist für jeden wichtig, der sich auch später seinen gewohnten Lebensstandard leisten will. Der Staat unterstützt Sie auf dem Weg in die finanzielle Unabhängigkeit.


Erwartet uns schon heute eine deutliche "Pensionslücke", so ist davon auszugehen, dass diese noch größer wird. Die Anzahl der Pensionisten im Verhältnis zu den Erwerbstätigen steigt kontinuierlich. Das Umlageverfahren des staatlichen Pensionssystems stößt ganz offensichtlich an seine Grenzen und lässt erkennen, wie wichtig private Pensionsvorsorge ist.

Sorgen Sie vor mit einer staatlich geförderten Zukunftsvorsorge von Raiffeisen!
 

"Meine geförderte Lebenspension“ bietet Ihnen:

  • Staatliche Förderung
    2014 werden Ihre Beiträge mit 4,25 Prozent staatlicher Prämie gefördert. Bei einem Höchstbeitrag von 2.495,12 Euro erhalten Sie eine Förderung von 106,04 Euro.
  • Erweiterte Kapitalgarantie
    Die Kapitalgarantie umfasst eingezahlte Beiträge, staatliche Förderung und – in Erweiterung zu den gesetzlichen Vorgaben – Gewinne und stichtagsbezogene Höchststandgarantien, und zwar unabhängig von der Art der Verfügung über das Kapital! Die Kapitalgarantie gilt erstmals zum 1. Garantiestichtag nach 15 vollendeten Kalenderjahren und danach zu jedem weiteren Garantiestichtag bzw. dem Ablauf.
  • Lebenslange garantierte Pension
    Sie erhalten eine lebenslange garantierte Pension auf Basis der heute gültigen Rententafeln (AVÖ 2005R unisex). So ist auch bei steigender Lebenserwartung die Pensionshöhe für Sie gesichert.
  • Steuervorteile
    Profitieren Sie von den zahlreichen Steuervorteilen: Keine Versicherungssteuer auf die Beiträge, keine KESt, Substanzgewinn- oder Vermögenszuwachssteuer auf die Erträge (bei widmungsgemäßer Verwendung), keine Einkommensteuer auf die laufende Pensionszahlung
  • Flexible Einzahlung
    Die Beitragszahlung können Sie jährlich, halbjährlich, quartalsweise oder monatlich vereinbaren, ohne Verrechnung von Unterjährigkeitszuschlägen. Zuzahlungen bis zum jährlich gültigen Höchstbeitrag sind jederzeit möglich!
  • Mehrere Verfügungsmöglichkeiten
    • Bereits zum ersten Garantiestichtag nach 15 vollendeten Kalenderjahren können Sie – mit Kapitalgarantie – über Ihre Ansprüche verfügen:
    • Weiterveranlagung in geförderter Lebenspension mit nächstem Garantiestichtag in 10 Jahren
    • Übertrag in eine Klassische Pensionszusatzversicherung nach §108b EStG mit Aufschubphase und garantierter Verzinsung während der Aufschubphase oder ab dem 40. Lebensjahr wahlweise auch sofortbeginnend.
    • Teilbehebungen, Kapitalauszahlung (nicht widmungsgemäße Verwendung): In diesem Fall müssen 50 Prozent der staatlichen Prämien rückerstattet und die Erträge mit 25 Prozent KESt nachversteuert werden.
    • "Bridging Rente": Mit der "Bridging Rente" können Sie ab Vollendung des 50. Lebensjahres bei der Einstellung oder Einschränkung der Erwerbstätigkeit, wie etwa Arbeitslosigkeit oder Altersteilzeit, die Auszahlung Ihres Kapitals in Form einer zeitlich begrenzten, steuerfreien "Bridging Rente" in Anspruch nehmen.

Optionaler Zusatzbaustein: Rentenrückgewähr in Pensionszahlungsphase

Bei Einschluss von Rentenrückgewähr wird im Falle Ihres Ablebens eine einmalige Kapitalleistung in Höhe des noch nicht aufgebrauchten Kapitals an die von Ihnen bestimmte(n) Persone(n) ausgezahlt.

Optional: Einschluss von Dynamik

Passen Sie die Prämienhöhe langsam dem steigenden Einkommen und der Inflation an und erreichen Sie so leichter die gewünschte Versicherungsleistung.

Je früher, desto besser

Je früher Sie mit der Einzahlung beginnen, desto länger ist der Zeitraum, den Sie für die Ansparung zur Verfügung haben. Umso leichter ist es, eine gewünschte Summe zu erreichen. Der Einstieg für junge Leute bis 27 ist bereits ab zehn Euro monatlich möglich!

  • Staatliche Förderung von aktuell 4,25 Prozent auf die Beiträge
  • Erweiterte Kapitalgarantie
  • Lebenslange garantierte Pension auf Basis der heute gültigen Rententafeln (AVÖ 2005R unisex)
  • Zahlreiche Steuervorteile
  • Flexible Einzahlung
  • Mehrere Verfügungsmöglichkeiten
  • Optionaler Zusatzbaustein: Rentenrückgewähr
  • Dynamikoption

Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Geförderte Raiffeisen Pension.

Wie viel kann ich einzahlen?
Wie flexibel kann ich meine Einzahlungen gestalten?
Wann besteht Steuerpflicht?
Was bedeutet Kapitalgarantie?
Mit welchen Erträgen kann ich rechnen?
Kann ich mehrere prämienbegünstigte Produkte abschließen?
Wie hoch ist die maximal prämienbegünstigte Einzahlung?
Kann die Raiffeisen Pension übertragen werden?
Gibt es eine Mindestbindungsdauer?
Muss ich schon bei Abschluss entscheiden, was ich nach der Mindestbindungsdauer mache?
Kann ich die Raiffeisen Pension verkaufen?
Kann ich die Einzahlungen im Rahmen der Einkommensteuererklärung als Sonderausgaben geltend machen?
Was passiert bei vorzeitigem Ableben?


Wie viel kann ich einzahlen?
Es gibt keine Obergrenze bei den Einzahlungen. Allerdings ist zu beachten, dass jährliche Einzahlungen bis zu einem Höchstbetrag prämienbegünstigt sind. Für darüber hinausgehende Einzahlungen gilt ebenfalls die Kapitalgarantie und die Steuerfreiheit in der Ansparphase. Wird die Pension widmungsgemäß verwendet,  d.h. als lebenslange Rente ausbezahlt, unterliegt der Teil der Rente, der sich aus den nicht prämienbegünstigten Teilen errechnet, dem Einkommensteuergesetz.

Höhere Einzahlungen können vor allem dann sinnvoll sein, wenn Sie erst zu einem späten Zeitpunkt mit Ihrer Zukunftsvorsorge beginnen.

Wie flexibel kann ich meine Einzahlungen gestalten?
Einer der vielen Vorteile der Raiffeisen Pension ist die Möglichkeit der flexiblen Gestaltung der Beiträge. Sie können Ihre Beiträge monatlich, quartalsweise oder jährlich einzahlen. Die Einzahlungen können dabei jederzeit erhöht, verringert oder ausgesetzt werden.

Einzahlungen bis zu der jährlichen Höchstbeitragsgrenze von 2.495,12 Euro sind prämienberechtigt. Für darüber hinaus gehende Einzahlungen erhalten Sie zwar keine Prämie – Kapitalgarantie und Steuerfreiheit gelten jedoch auch hier.

Wann besteht Steuerpflicht?
In der Ansparphase besteht Einkommen- und Kapitalertragsteuerfreiheit, ebenso in der Auszahlungsphase bei widmungsgemäßer Verwendung. Zu einer Steuerpflicht gemäß EstG kommt es für Auszahlungen aus nicht prämienbegünstigten Teilen. Bei nicht widmungsgemäßer Verwendung kommt es zu einer Nachversteuerung der Erträge sowie zur Rückzahlung der Hälfte der erhaltenen Prämien.

Was bedeutet Kapitalgarantie?
Die Kapitalgarantie bezieht sich prinzipiell auf die Einzahlungen und die erhaltenen Prämien. Über die gesetzliche Garantie hinaus bietet Ihnen Raiffeisen eine zusätzliche Garantie auch bei nicht widmungsgemäßer Verwendung. Diese Höchststandsgarantie gilt auf einbezahlte Beiträge, erhaltene Prämien und auch auf bereits erwirtschaftete Erträge.

Mit welchen Erträgen kann ich rechnen?
Ihre persönlichen Erträge aus der Raiffeisen Pension hängen von der Höhe und Dauer Ihrer Einzahlungen sowie der Entwicklung der Kapitalmärkte ab.
Wird das Kapital widmungsgemäß als Rente ausgezahlt, ist die Höhe der Rentenzahlung von der Einzahlungshöhe, dem Geschlecht und den Bedingungen hinsichtlich der Hinterbliebenen abhängig. Nähere Informationen dazu erhalten Sie von Ihrem Raiffeisenberater.

Kann ich mehrere prämienbegünstigte Produkte abschließen?
Ja, das ist möglich. Prämien aus Bausparverträgen und privaten Pensionsvorsorgeinstrumenten gem. § 108a EstG (z.B. Pensionszusatzversicherung, Pensionskasse) haben keinen Einfluss auf eine Prämienberechtigung aus der Raiffeisen Pension.

Haben Sie mehrere Zukunftsvorsorgeprodukte abgeschlossen – z.B. bei einer Fremdbank – werden die Einzahlungen aufgerechnet und die Prämie nach Abschlussdatum zugeordnet. Kommt es zu einer Überzahlung, müssen die Auszahlungen gemäß EstG versteuert werden.

Wie hoch ist die maximal prämienbegünstigte Einzahlung?
Der maximal geförderte Einzahlungsbetrag beträgt 2.495,12 Euro. Dieser Betrag errechnet sich aus der ASVG-Höchstbeitragsgrundlage. Da zu erwarten ist, dass diese Höchstbeitragsgrundlage in den nächsten Jahren steigen wird, wird sich auch die maximal prämienbegünstigte Beitragshöhe in den Folgejahren erhöhen.

Kann die Raiffeisen Pension übertragen werden?
Die Raiffeisen Pension kann innerhalb der Raiffeisen Bankengruppe von einer Raiffeisenbank zu einer anderen übertragen werden. Ein Übertrag zu einer Fremdbank ist nicht möglich.

Gibt es eine Mindestbindungsdauer?
Die Mindestbindungsdauer beträgt zehn Jahre.

Muss ich schon bei Abschluss entscheiden, was ich nach der Mindestbindungsdauer mache?
Nein, nach Ablauf der Mindestbindedauer können Sie frei über das Kapital verfügen. Bedenken Sie allerdings, dass es bei nicht widmungsgemäßer Kapitalentnahme zu einer Nachversteuerung und der Rückerstattung der Hälfte der Prämien kommt.

Kann ich die Raiffeisen Pension verkaufen?
Ein Verkauf ist nach Ablauf der Mindestbindungsdauer möglich. Beachten Sie aber, dass es dann zu einer Nachversteuerung und Rückerstattung der Hälfte der erhaltenen Prämien kommt.

Kann ich die Einzahlungen im Rahmen der Einkommensteuererklärung als Sonderausgaben geltend machen?
Eine Geltendmachung im Rahmen der Est-Erklärung ist für alle prämienbegünstigten Pensionsvorsorgeprodukte nicht möglich.

Was passiert bei vorzeitigem Ableben?
Der  Erbe hat die Möglichkeit in den Vertrag einzutreten oder eine Auszahlung zu verlangen. Entscheidet sich der Erbe für eine Auszahlung, müssen die Hälfte der erhaltenen Prämien rückerstattet und die Erträge nachversteuert werden.

Kommt es innerhalb der Mindestbindungsdauer zum Todesfall und tritt der Erbe in den Vertrag ein, gilt die Kapitalgarantie allerdings erst nach Ablauf der Mindestbindungsdauer.

Stand 01/2014

Sie wünschen mehr Informationen?

Die kompetenten Raiffeisenberater(innen) informieren Sie gerne und beantworten Ihre Fragen.